Archiv des Autors: JU Kaufungen

Louis Breuer, Jonas Wippermann und Christopher Savvas Christophi

Louis Breuer, Jonas Wippermann

Am vergangenen Samstag informiete die Kaufunger JU am Kaufunger Handelshof über junge Kaufunger Themen. Am kommenden Samstag werden wir wieder für ihre Fragen und Belange ab 10 Uhr am Handelshof und EDEKA Markt zur Verfügung stehen.

„Herausforderungen durch Extremismus – wird die Gesellschaft radikaler?“

Unter dieser Leitfrage lud die CDU Kaufungen zu ihrer Veranstaltung mit der hessischen Justizministerin Eva Kühne-Hörmann MdL am Freitag den 12.02. in die Gaststätte „Tresor“ ein.

Die Justizministerin gab den zahlreich angereisten Gästen in ihrem zwanzig minütigen Vortrag einen Einblick in die aktuelle Flüchtlingssituation und deren aktuellen gesellschaftlichen Folgen. So sei man in Hessen weiterhin Herr der Lage und arbeite mit geeinten Kräften daran, dass es so bleibt. Des Weiteren verwies Sie auf die Gefahr der extremen politische Gruppierungen, die die zieloriente Arbeit in den kommunalen Parlamenten zu torpediern droht.

Unter den zahlreichen bereits erwähnten Gästen befanden sich auch einige aus den Reihen der JU, so nahmen neben Leonard Grabow, Paul Kleister und Adrian Grabow auch Marius Schmidt an der Veranstaltung teil.

Jüngster Kandidat aus Reihen der JU Kaufungen

Die Junge Union ist hoch erfreut darüber, dass sie mit ihrem 18jährigen Vorsitzenden Marius Schmidt den jüngsten Bewerber für ein Mandat in der Kaufunger Gemeindevertretung stellt.

„Jetzt liegt es in den Händen der Kaufunger Wählerinnen und Wähler der Jugend eine parlamentarische Stimme zu verleihen“, stellt der stellvertretende Vorsitzende Leonard Grabow fest.

Die Junge Union Kaufungen schickt mit Marius Schmidt auf Platz 10 und Tobias Beyerle auf Platz 13 zwei Bewerber um einen Sitz in der Kaufunger Gemeindevertretung auf der Liste der CDU Kaufungen für die Kommunalwahl am 6. März 2016 ins Rennen.

Silvesterlauf 2015

Silvesterlauf

v.l. Marius Schmidt, Louis Breuer, Holger Rode

Zum Jahresabschluss besuchten der Kreistagskandidat der JU und CDU Kaufungen Marius Schmidt und Louis Breuer gemeinsam mit dem Bürgermeisterkandidaten Holger Rode den alljährlichen Kaufunger Silvesterlauf und feuerte die zahlreichen Teilnehmer kräftig an.

Junge Union Kaufungen bestätigt Vorstand

Am  Samstag den 21.03.2015 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jungen Union Kaufungen im Dorfgemeinschaftshaus in Papierfabrik statt. Der Ortsvorsitzende Marius Schmidt durfte unter den 19 anwesenden den Ortsvorsitzenden der CDU Kaufungen Stefan Röttger, den stellvertretenden Kreisvorsitzenden der Jungen Union Kassel-Land und für den Nachbarverband Florian Brinckmann aus Helsa begrüßen.

Marius Schmidt gab in seinem Jahresbericht einen Überblick über die geleistete Arbeit, wie das neue Logo als auch die Stellungnahme zur „Neuen Mitte“, des Weiteren verwies er auf die erste große Veranstaltung der Jungen Union des Jahres 2015 im Anschluss an die Versammlung hin, nämlich die sehr gut besuchte Party der Kaufunger JU. Der CDU Ortsvorsitzende Stefan Röttger würdigte in seinem anschließenden Grußwort die Arbeit der JU Kaufungen und wünscht sich weiterhin eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Im Anschluss wurde der Vorstand neu gewählt. Im Amt bestätigt wurden neben dem Ortsvorsitzenden Marius Schmidt auch seine Stellvertreter Leonard Grabow und Jonas Wippermann. Der schriftliche Teil der Vorstandsarbeit wurde auch wieder Sebastian Stein zugetragen. Für die Finanzen der Kaufunger Jungen Union bleibt auch weiterhin Paul Kleister zuständig. Diesen Vorstand unterstützen schon in zweiter Runde Tobias Beyerle und Benjamin Bader als Beisitzer. Neu in den Vorstand ist Adrian Grabow als Beisitzer gewählt worden.

Vorstandsbild

Von links: Johannes Kuhaupt (Stv. Kreisvorsitzender JU Kassel-Land), Florian Brinckmann (JU Helsa), Louis Breuer (hinten), Adrian Grabow (Beisitzer, vorne), Sebastian Stein (Schriftführer), Jonas Wippermann (Stv. Ortsvorsitzender), Marius Schmidt (Ortsvorsitzender), Maik Pister, Marcel Platte, Paul Kleister (Schatzmeister) und Leonard Grabow (Stv. Ortsvorsitzender)

 „Wir werden auch weiterhin die starke junge Stimme in der Kaufunger Politik sein und blicken gespannt auf das neue Geschäftsjahr“ so der Ortsvorsitzende Marius Schmidt abschließend.

JU Kaufungen zu Gast bei CDU Neujahrsempfang

Am vergangenen Samstag besuchte die Junge Union Kaufungen den traditionellen Neujahrsempfang der CDU Kaufungen in der Kaufunger Haferbachhalle.

Neujahrsempafng 2015

v.l.: Frank Williges, Marius Schmidt, Thomas Viesehon MdB, Louis Breuer und Paul Kleister

Eingeläutet wurde der Empfang durch ein Rückblick auf das vergangene Jahr und mit einem kleinen Vorausblick auf das kommende durch den CDU Ortsvorsitzenden Stefan Röttger, der in seiner Rede die Arbeit der JU Kaufungen lobte und sich über deren Anwesenheit erfreute.

Auf Stefan Röttger folgte das Grußwort des CDU Kreisvorsitzenden Kassel-Lands Frank Williges, welcher auch auf die wichtige Rolle der politisch Interessierten Jungendlichen einging.

Erwin Schmidt, der CDU-Fraktionsvorsitzende in der Gemeindevertretung, gab eine Rückblende über die umgesetzten CDU-Themen, die bevorstehenden Herausforderungen und den in 2016 anstehenden Kommunalwahlkampf.

Der diesjährige Gast Thomas Viesehon, MdB aus Volkmarsen ging in seiner Rede auf die aktuelle Sicherheitspolitische Lage, den Regierungswechsel in Grichenland und darauf, wie gut es in Relation zu anderen europäischen Ländern geht, ein.

Nach den abschließenden Worten des CDU Vorsitzenden begannen die Gespräche an den Tischen bei Häppchen und Kuchen.

Die JU Kaufungen blickt auf eine gelungene Veranstaltung zurück und wird auch im nächsten Jahr wieder zu Gast sein

Junge Union gegen vorschnelle Bebauung

Die Junge Union Kaufungen (JU) sieht in den aktuellen Modellen zur Umgestaltung bzw. Neugestaltung der „Neuen Mitte“ Kaufungens keine bürgerorientierten und vor allem keine Neubürger-orientierten Lösungen.
Nach erachten der JU ist der zentral, zwischen den beiden Ortsteilen liegende, Festplatz das einzige noch verbliebene Bindeglied zwischen Ober und Niederkaufungen, dessen zentrale Lage prädestiniert ist für den Erhalt als Festplatz. Zumal dort die für einen Festplatz enorm wichtige Verkehrsanbindung, als auch die entsprechende Parkplatzsituation gegeben ist. Bisweilen fand in der Debatte um die Festplatzbebauung, dessen Nutzung für die Luftnotrettung, als an den Verkehr gut angebundener und entsprechend frei und zentral liegender Landeplatz für den Christoph 7 weder Ansprache noch gehör. Dieser für medizinische Notfälle wichtiger Landeplatz darf in Augen der Jungen Union nicht für Neubauprojekte verlagert werden.

„Die Junge Union wirft ebenfalls die Frage auf, warum ein beschleunigtes Planfeststellungsverfahren nötig sei“, so der Ortsvorsitzende Marius Schmidt.

Bei der Bebauung der Freifläche, welche die Raiffeisenbank Niederlassung umgibt, drängt die Junge Union darauf, die Bauplätze für junge Familien attraktiv zu halten. Der nahe Schulstandort, als auch die gegebene Anbindung an den ÖPNV sind besonders für junge Familien interessant. Deshalb ist im Bebauungsplan darauf zu achten, dass die baulichen Maßnahmen auch für Berufseinsteiger bezahlbar bleiben und die Zwei Geschosse Marke aufgrund der baulichen Umgebung nicht überschritten wird. Desweitern verlangt die Junge Union Vorbereitungen zum Bandbreitenausbau in diesem Gebiet.

„Wir fordern Bürgermeister Roß und rot-rot-grün auf, endlich junge Familien zu locken, statt mit Steuergeldern Wohnheimpläne zu subventionieren und Kaufungen für Junge Leute attraktiver zu machen!“, so der Ortsvorsitzende Marius Schmidt abschließend.